Lostboi Lino

Freitag

Lostboi Lino ist zurück und kündigt sein erstes „richtiges“ Album an. „Phase“ ist wütend, zornig und emotional. Himmelhochjauchzend zu Tode betrübter angry young Boi erzählt aus seinem Leben und verschiedenen Phasen durch die man geht. Ein ganz großes Album mit pinkem Faden. Grunge und 90er meets Trap und 2023. Its not a phase, its just a phase! Lostboi Lino liebt Assoziationen, den Aufbau von Erwartungen und das Spielen mit der vermeintlichen Enttäuschung. LL singt fröhliche Melancholie und rappt intelligenten Punk. Lostboi Lino liebt Rebellen: Kurt Cobain, David Bowie, Rio Reiser, Udo Lindenberg oder Lil Peep. Wenn man ehrlich ist, dann macht Lostboi Lino keinen Rap. Aber wenn man ehrlich ist, dann rappt er auch auf Beats. Aber eben nur auch. Auch legt er Gefühle auf einen Sound, der dem musikalischen Kosmos der 90er entstammen könnten und mehr Seattle Grunge in sich trägt als New Yorker Boombap. Aber dann kommt der Subbass und die 808s und alles ist klar. Das ist NuRap.